Herzlich Willkommen auf unserem Gästebuch -über einen Eintrag würden wir uns sehr freuen!

Ihr Moderator ist Frank Bolz und Kerstin Gembus




 Zurück zur Homepage| Nächste Seite


 Einträge: 37 | Aktuell: 32 - 23Neuer Eintrag
 
32


Name:
G.Schmitz (gaby@haptische-verkaufshilfen.de)
Datum:Di 15 Okt 2013 17:03:13 CEST
Betreff:Auenlamm
 

Herzlichen Glückwunsch zu den Lämmern!

Würde mich sehr über Bilder von der Kkleinen freuen.

Weiterhin alles Gute!

Liebe Grüße aus dem bergischen Land
Gaby Schmitz

 
 
31


Name:
Detlef Bielicke (hotelhandwerkerservice@t-online.de)
Datum:Di 26 Feb 2013 16:15:50 CET
Betreff:Schwarznasen
 

Ihre Seiten sehr informativ und ansprechend. Ich werde mir auch welche zulegen,habe in Ungarn ein Anwesen und noch 15 Hektar trockene Wiese frei,nur 6 Alpaka und drei Esel laufen in Offenstallhaltung dort herrum. Ich hoffe ,daß die schafe sich mit den anderen Tieren vertragen.An 10 Tiere habe ich gedacht könnten dazu stossen,bitte sagen Sie mir ob das fuktionieren kann-
mit freundlichen Grüßen
Detlef Bielicke

 
 
30


Name:
Sylvia Schorn ((schorn13@web.de) )
Datum:Mi 02 Jan 2013 10:09:19 CET
Betreff:Schwarznasen
 

Hallo, danke für den Eintrag in unserem Gästebuch. Ich kann das Lob nur zurückgeben. Herzlichen Glückwunsch für die schön gezeichneten Lämmer.
Gruß
Sylvia Schorn

 
 
29


Name:
Fam. Förschner (e.foerschner@gmx.e)
Datum:Di 31 Jan 2012 18:39:19 CET
Betreff:Schwarz Nasen
 

Erst mal Glückwunsch, so eine tolle Homepage findet man selten!!!
Wir haben seit 2 Jahren Kamerunschafe und haben alles sehr viel Freude daran. Mein Vater (eine ehem. Schäfer) riet mir dazu, weil sie nicht geschoren werden müssen. Nur ähneln sie vom Wesen eher Ziegen und deshalb suche ich eine andere Rasse und möchte umstellen.
Nun bin ich auf Ihre Seite gestoßen und bin total fasziniert von den schönen Tieren. Jetzt hab ich viele Fragen aber hier hilft hoffentlich das Internet, oder kennen Sie gute Kontaktadressen?!
Wie oft scheren Sie die Tiere denn und ist die Wolle gut zu verarbeiten?
Da Sie Herdbuchzüchter sind, haben Sie vielleicht ein Züchterverzeichnis, ich komme aus Bayern nähe Donauwörth und es wäre schön auch mal Tiere live anzuschauen.

Libe herzliche Grüße und weiterhin viel Glück im Stall

Ewald Förschner

 
 
28


Name:
Antje Bryanj (antje.bryan@gmx.de)
Datum:Do 22 Dez 2011 19:28:07 CET
Betreff:Auch ich hab mich in die Schwarznasen verliebt
 

Ich kam so ähnlich zu meiner kleinen Herde wie von Ihnen beschrieben.
Durch Zufall habe ich Bilder dieser tollen Rasse gesehen und es war Liebe auf den ersten Blick! 2008 kaufte ich mir dann meinen OTTO und seine zwei Damen WALLI und KYRA, welche ein BIBO ein Lämmchen bei Fuß hatte. Leider hatte ich 2009 Pech und meine beiden Mädels haben verlammt. Doch 2010 hat WALLI das dann mit einem Zwillingspärchen wieder wett gemacht. MARY LOU und BONNY waren geboren. 2011 kam jetzt auch noch INKA, KYRAS Lamm hinzu und so bin ich mittlerweile stolze Besitzerin dieser kleinen aber feinen Herde. Meine Schafe sind hier bei groß und klein sehr beliebt und ich liebe sie erst recht. Es ist schön via Internet Menschen zu finden die diese Tiere genauso toll finden wie ich. Gerne merke ich mir eure Seite! LG

 
 
27


Name:
cfunke (cfunke@t-online.de)
Datum:Di 18 Okt 2011 11:24:32 CEST
Betreff:schwarze Nasen
 

Liebe Züchter,
Ihre Schwarznasen sind echt toll. Habe gerade auf arte einen Beitrag über diese Rasse gesehen. Vorher kannte ich sie nicht. Sie sehen außergewöhnlich freundlich und dazu noch schön aus. Der Beitrag bestätigte das. Es macht Freude, sie anzusehen. Es würde mich freuen, wenn noch mehr davon nach Deutschland kämen.
Mich würde interessieren:
Kann man auch Käse aus der Milch gewinnen oder sind sie rein zur Fleichzucht geeignet?
Welche Haltungsbedingungen benötigen sie?
Mit freundlichen Grüßen, Claudia Funke

Hallo Frau Funke
och, es gibt garnicht mal so wenige Schwarznasen in Deutschland... ;-)
Die Frage zur Milch kann ich nicht beantworten, aber pure Fleischzucht ist eher nichts, dafür wachsen sie einfach nicht schnell genug, bzw haben natürlich keine superdicken Keulen.
Was die Haltung angeht: feuchte Wiesen mögen die Klauen absolut nicht, 2x scheren jährlich halte ich für sehr wichtig, weil das Fell wirklich sehr schnell wächst. Ansonsten können sie bei geeigneter Rückzugsmöglichkeit das ganze Jahr draußen bleiben.

 
 
26


Name:
fam.xanthopoulos (niko.xanthopoulos@gmx.de)
Datum:Mo 11 Jul 2011 23:36:15 CEST
Betreff:züchtergrüsse aus mannheim
 

hallo kerstin und frank,
eine schöne Homepage habt ihr da!
Nochmals danke für das Erstellen unserer Seite sie ist echt toll geworden !
Habt viel Spaß und Erfolg mit euren Schafen und vorallem viele gesunde Lämmer .
Bei Fragen könnt ihr euch jederzeit bei mir melden. (telefon nummer habt ihr ja)
Mit freundlichen Züchtergrüssen aus Mannheim fam. Xanthopoulos

 
 
25


Name:
xaver (ginger318@aol.com)
Datum:Sa 30 Apr 2011 11:12:15 CEST
Betreff:widder
 

als verantwortungvoller züchter sollte man auch die umgangsformen der widder beachten und mit boxenden widdern nicht weiterzüchten.
die schweizer legen darauf vieeeeeeeeel wert.
wir selbst haben nun schon über 10 erwachsene widder gehabt und keinen boxenden.
es ist gerade bei diesen tieren das fromme wesen wichtig zu erhalten.
leider wird hier in deutschland mangels tierbestandszahlen darauf scheinbar keinen wert gelegt.
oder zumindesten sehr wenig :-(((
man lese auch in den schweizer foren über die artigkeit der widder
wenn denn die züchter sich auch konsequent daran halten


Hallo Frau Küppers:
Grundsätzlich gebe ich recht, ABER: in der Genetik spielen beide Elterntiere eine Rolle und zusätzlich verschiedene Faktoren der Aufzucht, wen es um das Wesen geht, daher sehe ich mir bei einem boxenden Widder das Wesen der Nachzucht an und wenn die Söhne das gleiche Verhalten zeigen, dann wandern sie in die Truhe. Selbst bei Moses' Nachkommen ist eher Elias' Wesen zu beobachten, als das von Moses, einfach weil sie unter ihm aufgewachsen sind und dazu noch das 'fromme' Wesen der Muttertiere genetisch geerbt haben.
Übrigens kenne ich auch schweizer Widder, die lebensgefährlich sind... Ach ja -wir haben mit Moses übrigens nicht weitergezüchtet....
MfG
Kerstin Gembus

 
 
24


Name:
Heike (heikerocher@aol.com)
Datum:So 24 Apr 2011 17:30:57 CEST
Betreff:Eure Seite ist wirklich wunderschön
 

...und man spürt mit wieviel Liebe Ihr dabei seit.
Wir fangen in ca. 6 Wochen mit 2 weiblichen Lammern an. Ich bin ganz aufgeregt und kann es gar nicht abwarten so sehr freue ich mich auf unsere Schwarznasen.
Liebe Grüße und viel Glück mit Eurer Herde!

 
 
23


Name:
Feser Margit (doc.feser@gmx.de)
Datum:Do 21 Apr 2011 22:26:48 CEST
Betreff:Haltungsinfos
 

Hallo, habe mich jetzt durch alle Seiten hindurchgelesen und dennoch leider nichts gefunden über die Haltungsanforderungen dieser Rasse (oder hab ichs nicht gefunden ?), könnte man noch ergänzen, ansonsten eine schöne Seite. freundlicher Gruss Dr.Margit Feser

 
 


 Zurück zur Homepage| Nächste Seite